2013

Liebe Mitglieder, Förderer und Unterstützer, liebe Interessierte an GREEN STEP e.V.,

 

2013 wurde sie endlich gebaut – die Schule für erneuerbare Energien in Kamerun. Sie konnte wie 2012 angekündigt in Zusammenarbeit mit dem Waisenhaus HOTPEC auf deren Grundstück realisiert werden. Gefördert wurde das Projekt mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und der Louis Leitz Stiftung.

 

Die erste Lehrerfortbildung konnte stattfinden. Dazu war Walter Rodenheber von Juni bis August 2013 bei HOTPEC, um zum einen die Verlegung der Elektrik in der Schule zu überwachen und zum anderen die Lehrer in der Schule im Bereich Elektrotechnik fortzubilden. Wir bedanken uns bei Senior Expert Services und der Louis Leitz Stiftung für die Unterstützung.

 

Für 2014 ist geplant, die autarke Stromversorgung der Schule mit Hilfe der deutschen Botschaft und der Louis Leitz Stiftung zu ermöglichen. Unser besonderer Dank gilt der Firma Solarzentrum Oberland GmbH, die dafür bereits 40 Panele kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.

 

2013 waren auch einige Studenten im Technologietransfer für uns aktiv. Zunächst war Peter Kossakowski von Oktober 2012 bis August 2013 vor Ort. Gemeinsam mit lokalen Handwerkern wurde eine Kleinstwasserkraftanlage zur Stromversorgung für das Waisenhaus HOTPEC konzipiert und installiert.

 

Katharina Weiß (November 2013 bis März 2014) arbeit ete zusammen mit Joseph Mailong, einem von uns geförderten Handwerker der ersten Stunde, an einer Solarthermieanlage für ein Rehabilitationszentrum und einem Kakaosolartrockner.
Joseph Mailong haben wir im Jahre 2013 bei der Registrierung seines Geschäftes, bei der Akquise von Aufträgen sowie bei der Bestellung von hochwertigem Material aus Deutschland unterstützt. So baute er erstmals eine Solarpumpe in einem entlegenen Gebiet auf der Halbinsel Bakassi, sowie mehrere Solaranlagen für Krankenhäuser in abgelegenen Gebieten.
Außerdem haben wir Joseph dabei unterstützt kleine Solar-Home-Systems mit Material aus Deutschland zusammenzustellen und zu vermarkten.

 

Auch im Bereich Jatropha-Nutzung wurde einiges erreicht: Mit Joseph Mbah von Organisations Friends of Nature CIG haben wir einen zuverlässigen Partner gefunden, der die produzierten Jatrophanüsse in Seife umwandelt und nach Deutschland sendet.

 

Für das Dorf M’muock konnte in Zusammenarbeit mit NCIG der Weltumwelttag wieder erfolgreich umgesetzt werden. Wenn auch zum letzten Male, da gemeinsam mit NCIG beschlossen wurde die Kooperation Ende 2013 einzustellen.

 

Besuch hatten die Projekte und Projektpartner auch. Im Oktober 2013 kamen die beiden Mitglieder Karin Miller und Kerstin Stahl zu Besuch, um sich den Projektfortschritt der Schule und einen Teil von Joseph Mailongs Projekten anzusehen. Im November war Andrea Ehlers mit ihren beiden Söhnen zu Besuch um sich vom Projektfortschritt zu überzeugen.

 

Finanziell unterstützt haben uns im Jahr 2013 außer den vorher genannten, die Eine Welt Initiative e.V. von Thomas Klesius in Ismaning, die Partnerschaft für die Dritte Welt e.V. und Spender wie Partnerschaft Dritte Welt e.V., Solarzentrum Oberland GmbH, Saferay Europe GmbH und Frankensolar GmbH sowie zahlreiche private Spender! DANKE für Euer Vertrauen!

 

Auf unserer Facebookseite www.facebook.com/greenstepev berichten wir regelmäßig mit aktuellen Bildern über die Fortschritte des Vereins geschehens.

 

Eure Johannes, Gesa und Cornelia

 

Hier geht es zum vollständigen Jahresbericht:

Jahresbericht 2013

2013
Menü schließen
×
×

Warenkorb