2012

Liebe Mitglieder, Förderer und Unterstützer, liebe Interessierte an GREEN STEP e.V.,

 

während in Deutschland die Öffentlichkeit über die Energiewende diskutiert, haben die meisten Menschen in Kamerun und in anderen afrikanischen Ländern gar keinen Zugang zu elektrischer Energie. Dieses Problem ist schon lange bekannt, allerdings finden keine – oder nur langsam – Veränderungen in diesen Ländern statt.

 

Vielmehr werden Monopolstrukturen im Energiesektor trotz Privatisierungen verteidigt, keine Fachkräfte für den Energiesektor ausgebildet und die Gründung von kleinen, innovativen Handwerksbetrieben, die sich flexibel im Bereich der dezentralen Energieversorgung positionieren können, behindert.

 

Seit unserer Vereinsgründung vor fünf Jahren, versuchen wir uns im Rahmen unserer Projekte vor Ort diesen Problemen anzunehmen. So unterstützen wir seit 4 Jahren Handwerker in Kamerun, die sich auf die Installation von Anlagen für erneuerbare Energien spezialisiert haben. Dabei war das vergangene sicher ein Schlüsseljahr, da einer unser Handwerker, Joseph Mailong, seine eigene Werkstatt eröffnet hat.

 

Auch um dem, hier in Kamerun akuten, Fachkräftemangel entgegen zu wirken haben wir 2012 alle wichtigen Weichen gestellt: Gemeinsam mit unserem Schulpartner HOTPEC errichten wir 2013 eine Berufsschule für Erneuerbare Energien und Umwelttechnik. Dazu haben wir bereits 2011 Spenden gesammelt und das noch fehlende Kapital durch eine Förderung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung beantragt. Der Bau hat bereits begonnen, bis April 2013 konnten die Fundamente und Wände der Schulgebäude errichtet werden. Geplant ist, dass wir bis zum Beginn der Regenzeit im Sommer in die Gebäude ziehen können und auch die Werkzeuge, die wir im letzten Jahr in Deutschland gesammelt haben, dort ihren Platz finden.

 

Auf unserer Facebookseite www.facebook.com/greenstepev berichten wir regelmäßig mit aktuellen Bildern über die Fortschritte beim Bau der Schule.

 

Eure Cornelia, Gesa und Johannes

 

Hier geht es zum vollständigen Jahresbericht:

Jahresbericht 2012

2012
Menü schließen
×
×

Warenkorb